Zurück

Wen sollten Sie vor dem Kauf einer Immobilie konsultieren?

Wen sollten Sie vor dem Kauf einer Immobilie konsultieren?

Ganz gleich, ob es sich um Ihren ersten Kauf, eine neue Investition in eine Mietimmobilie oder einen Erwerb nach dem Verkauf einer anderen Immobilie handelt, Ihr Immobilienprojekt muss gut durchdacht sein. Bevor Sie eine Immobilie kaufen, müssen Sie so viele Informationen wie möglich sammeln, die wichtigsten Verwaltungsverfahren kennen, alle zusätzlichen Kosten ermitteln und alle kleinen Gefahren vorhersehen, die den Prozess verzögern oder stören könnten. Um diesen Zeitraum, der manchmal mit Zweifeln behaftet ist, besser vorhersehen zu können, sollten Sie nicht allein handeln, sondern sich mit Fachleuten umgeben, die Sie bei Ihren Entscheidungen unterstützen und Sie über alle Feinheiten im Zusammenhang mit Ihrem Kauf informieren können.

Das Internet, ein Verbündeter mit begrenzten Mitteln

Sie haben den Eindruck, dass Sie im Internet Antworten auf alle Ihre Fragen finden können. Das ist nicht ganz falsch: Immobilien-Websites versuchen, so viele Themen wie möglich abzudecken, um die häufigsten Probleme zu lösen und allen bauwilligen Internetnutzern eine Orientierungshilfe zu bieten.

"Immobilien-Websites versuchen, so viele Themen wie möglich abzudecken, mit dem Ziel, die häufigsten Probleme zu lösen".

Aber die Daten, auf die Sie zugreifen, wurden für ein breites Publikum geschrieben, damit jeder die vorgestellten Konzepte verstehen kann. Sie werden für Ihre Situation überhaupt nicht relevant sein. Durch den Vergleich von Anzeigen verschiedener Immobilien können Sie mehr über den Immobilienmarkt als Ganzes erfahren und sich durch Ihre Online-Recherche besser mit dem gängigen Verkauf Jargon vertraut machen. Diese neugierige und methodische Denkweise wird jedoch nicht ausreichen, um selbst unter besten Marktbedingungen einen Kauf zu tätigen.

Beim Verkauf einer Immobilie ist der Gang zum Notar erforderlich, da er gesetzlich vorgeschrieben ist

Immobilientransaktionen sind erst dann abgeschlossen, wenn sowohl die verkaufte als auch die kaufende Partei einen Notar hinzuziehen. Ein Notar wird zum Beispiel für die Unterzeichnung des Kaufvertrags benötigt. Außerdem erledigt der Notar viele andere notwendige Verwaltungsformalitäten, wie z. B. die Abführung von Steuern an die zuständigen Behörden und die Einreichung aller erforderlichen Erklärungen im Voraus, so dass Sie sich um nichts kümmern müssen.

Die Anwesenheit eines Notars bei der Vertragsunterzeichnung gibt beiden Parteien Sicherheit, denn der Experte kann die Rechtmäßigkeit des Energieausweises und die Rechtmäßigkeit der Übertragung bescheinigen und auch auf andere Besonderheiten achten, die die Verkaufsbedingungen ändern könnten (z. B. bestimmte herkömmliche Dienstbarkeiten).

Ein Mitarbeiter des Immobilienunternehmens steht Ihnen zur Verfügung, um Ihre Fragen zu beantworten und auf Ihre Bedenken einzugehen

Sie können die Dienste eines Immobilienmaklers in Anspruch nehmen, wenn Sie das Bedürfnis haben, durch den gesamten Prozess begleitet zu werden, von der ersten Suche bis zur endgültigen Unterschrift beim Notar. Hier erhalten Sie alle spezifischen Informationen, die Sie benötigen, um die Vor- und Nachteile dieses Umzugs abzuwägen.

Ihr Immobilienmakler berücksichtigt Ihre Präferenzen bei der Auswahl geeigneter Häuser und der Planung von Besichtigungsterminen. Er stellt sich als jemand dar, mit dem Sie über jedes Problem sprechen können, der sich auf dem Markt und im Recht gut auskennt und der auch mit den ungewöhnlichsten Umständen umgehen kann.

"Die Zusammenarbeit mit einem Immobilienmakler spart Ihnen Zeit und Mühe bei der Suche nach einem neuen Haus.

Wenn Sie eine umfassende Unterstützung während des gesamten Prozesses wünschen, sollte ein Makler Ihre erste Wahl sein, auch wenn Online-Recherchen und Gespräche mit einem Notar Ihnen helfen können, eine fundierte Entscheidung zu treffen.