Zurück

Welche Bedeutung hat die Unterzeichnung des Kaufvertrags?

Welche Bedeutung hat die Unterzeichnung des Kaufvertrags?

Auch wenn bei der Unterzeichnung des vorläufigen Kaufvertrags kein Notar anwesend ist, ist die Verpflichtung zwischen den Parteien dennoch rechtsverbindlich. Insbesondere haben sich die Parteien zu diesem Zeitpunkt auf eine Preisvorstellung geeinigt. Der Eigentümer ist verpflichtet, zu diesem Preis an den Käufer zu verkaufen, der den Vertrag unterzeichnet. Es wird dringend empfohlen, bestimmte Klauseln hinzuzufügen, um die Unterzeichner zu schützen und einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Was genau bedeutet ein Kompromiss Verkauf und wie viel kostet er?

Bevor Sie einen Termin beim Notar vereinbaren, ist es empfehlenswert, wenn auch nicht erforderlich, dass beide Parteien den Vorvertrag unterzeichnen. Damit wird eine förmliche Vereinbarung zwischen den Parteien getroffen, in der die Bedingungen für den Verkauf genau festgelegt sind.

Dieser Vertrag ist rechtskräftig und bindet die Parteien an seine Bedingungen, einschließlich des vereinbarten Preises. Kompromiss-Verkauf ist ein gängiger französischer Ausdruck und bedeutet, dass ein Verkaufsversprechen so gut wie ein Verkauf ist.

Welche Elemente sollte ein vorläufiger Kaufvertrag enthalten?

Vorläufige Kaufverträge können rechtlich unwirksam sein, wenn sie eine der erforderlichen Angaben nicht enthalten. Wir führen die Namen und Anschriften aller Beteiligten, eine detaillierte Beschreibung des zu verkaufenden Gegenstands, den vereinbarten Preis sowie den Zahlungsplan und die Zahlungsbedingungen auf.

Die Sicherung eines Kredits, der fast unvermeidliche Cliffhanger

"Darüber hinaus werden in der Regel viele verschiedene Klauseln hinzugefügt, die verschiedene Bedingungen festlegen, bevor der Verkauf verbindlich wird".

Der Käufer wird durch die Bedingung der Gewährung eines Hypothekendarlehens vor einer ansonsten prekären finanziellen Situation bewahrt; wenn er die Finanzierung nicht sicherstellen kann, ist er nicht verpflichtet, den Kauf abzuschließen. Der Verkäufer kann zu seinem eigenen Schutz einen Aufschub für den Fall vorsehen, dass die Abwicklung des Geschäfts zu lange dauert. Wird die Dauer der Verzögerung in das eigene Ermessen gestellt, so ist eine Verzögerung von vier bis sechs Wochen üblich.

"Die aufschiebende Bedingung der Gewährung eines Hypothekendarlehens bewahrt den Käufer vor einer prekären finanziellen Situation; wenn er kein Darlehen erhalten kann, ist er nicht mehr zum Kauf verpflichtet".

Sofern die Parteien nichts anderes vereinbaren, ist der Kaufvertrag verbindlich und kann nicht wegen des Fehlens einer aufschiebenden Bedingung (Gewährung eines Darlehens) gekündigt werden.

Der Abbruch des Kaufvertrags unterliegt der Strafklausel, die eine Entschädigung vorsieht

Als Vorsichtsmaßnahme gegen einen Käufer, der seine Meinung in letzter Minute ändert, nachdem er die Finanzierung gesichert hat, ist es üblich, dass Verkäufer eine Strafklausel aufnehmen, die den Käufer zur Zahlung einer Entschädigung verpflichtet, wenn der Kauf rückgängig gemacht wird. Diese Gebühr beläuft sich in der Regel auf zehn Prozent des Verkaufspreises zuzüglich der Provision, die der Verkäufer zu zahlen hat.

Nicht zuletzt sollte der Kompromiss das Datum der Schlüsselübergabe festlegen und eine Liste aller Faktoren enthalten, die für die Kaufentscheidung des Käufers ausschlaggebend waren, einschließlich des Vorhandenseins etwaiger Grunddienstbarkeiten, des Datums der Besitzeinweisung und der Person, die für die Zahlung der Notargebühren und der Registrierungs- und Umschreibungssteuer verantwortlich sein wird (in der Regel der Käufer). Die Studie enthält auch den Namen des Notars, der den Verkauf überwachen wird, und den voraussichtlichen Termin für die Unterzeichnung der Urkunde.

Konsequenzen bei Nichteinhaltung, einschließlich der Möglichkeit, rechtliche Schritte einzuleiten

Der Kaufvorvertrag ist ein gültiger Vertrag mit voller Rechtskraft. Das heißt, wenn eine Partei ihre Pflichten verletzt, kann die andere Partei Rechtsmittel einlegen und verlangen, dass der verletzte Bereich behoben wird.

Wenn der Verkäufer seine Immobilie nicht mehr verkaufen will oder der Käufer vom Kauf zurücktritt, kann die schuldige Partei verpflichtet werden, den Betrag der Vertragsstrafe zu zahlen, wenn diese im Vergleich festgelegt wurde. Andernfalls wird ein Entschädigungsanspruch geltend gemacht, dessen Höhe von der Art des Schadens abhängt.

Falls Sie es vergessen haben, die Widerrufsfrist gibt es in Luxemburg nicht. Wenn Sie einen Vertrag unterschreiben, erklären Sie sich damit mit allen Bedingungen einverstanden.