Zurück

Immobilienverkauf: Unsere Tipps für einen guten Start

Immobilienverkauf: Unsere Tipps für einen guten Start

Ein Immobilienverkauf ist ein wichtiges Lebensereignis und sollte auch als solches behandelt werden. Stürzen Sie sich nicht in ein solches Projekt, ohne eine klare Vorstellung davon zu haben, welches Endergebnis Sie erreichen möchten; planen Sie stattdessen im Voraus. Für einen differenzierteren Ansatz sollten Sie den Verkauf ruhiger und vertrauensvoller prüfen, bevor Sie sich an einen Immobilienmakler wenden. So vermeiden Sie, von bestimmten Problemen unvorbereitet getroffen zu werden.

Ist der optimale Zeitpunkt für den Verkauf gekommen?

Wenn wir vom "optimalen Zeitpunkt für den Verkauf" sprechen, beziehen wir uns auf diese beiden entscheidenden Elemente:

  • Je nachdem, wie Sie die Dinge sehen,
  • Die aktuellen Marktbedingungen.

Zunächst einmal: Ein lebensveränderndes Ereignis veranlasst den Verkäufer in der Regel dazu, seine Immobilie auf den Markt zu bringen (Heirat, Scheidung, Geburt, Tod, berufliche Veränderung usw.). Folglich sieht der Auftraggeber darin eine logische Option. Wenn Sie aber noch nicht ganz bereit für den Verkauf sind, haben Sie einige Optionen. Da nicht jeder die finanziellen Mittel hat, um ein zweites Haus zu unterhalten, kann das Vermieten eine interessante Option sein. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie vorgehen sollen, lassen Sie sich von einem Immobilienmakler beraten.

Wenn die aktuellen Marktbedingungen für einen Verkauf günstig sind, kann die Agentur Sie auch darauf hinweisen. Aufgrund von Faktoren wie der Entwicklung der Hypothekenzinsen, dem Lauf der Zeit und steigenden oder sinkenden Löhnen sind manche Jahreszeiten günstiger als andere, um in Immobilien zu investieren. Der Einstieg zum richtigen Zeitpunkt kann Ihnen helfen, ein besseres Geschäft zu machen.

Ist es möglich, das Haus unter diesen Umständen zu verkaufen?

Wenn Sie sich für einen Verkauf entschieden haben, müssen Sie abwägen, ob der aktuelle Zustand Ihres Hauses Käufer ermutigen wird oder nicht. Einige kostengünstige Aktualisierungen, wie z. B. das Streichen der Wände in Weiß, um die Helligkeit im Inneren zu erhöhen, das Entfernen von zu persönlichen Deko-Accessoires, das Entrümpeln der Wohnräume, das Erneuern von Fliesenfugen, die sich im Laufe der Zeit abgenutzt haben, usw., können die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass sich mehr Menschen für Ihre Immobilie interessieren.

In diesem Stadium erweist sich der Immobilienmakler einmal mehr als wertvoll. Wenn er kommt, um Ihnen ein Angebot zu machen, wird er auf alles achten, was potenzielle Käufer abschrecken könnte. Wenn er damit fertig ist, wird er Ihnen Tipps geben, wie Sie Ihr Haus trotz kleinerer Mängel attraktiver machen können.

Ist diese Immobilienagentur seriös und zuverlässig?

Manche Menschen ziehen es vor, privat an andere Personen zu verkaufen, aber das ist nicht ratsam, da der bürokratische Aufwand sehr hoch ist. Es ist wichtig, eine seriöse Agentur zu wählen, mit der Sie zusammenarbeiten können. Vergewissern Sie sich also, dass sie in ihrem Bereich Experte ist, bevor Sie sie beauftragen. Um auf der sicheren Seite zu sein, ist es gut, Empfehlungen von Personen einzuholen, denen Sie vertrauen (auch durch Mundpropaganda) und/oder Ihre Optionen abzuwägen, indem Sie potenzielle Kandidaten vergleichen und gegeneinander antreten lassen.

Wenn Sie möchten, dass Ihnen jemand während des gesamten Verkaufsprozesses hilft, sollten Sie einen Profi engagieren. Mit seiner Hilfe werden Sie alle rechtlichen Dokumente in Ordnung haben, Ihr Haus wird in der bestmöglichen Form sein, um schnell zum besten Preis verkauft zu werden, und Sie müssen sich um nichts kümmern.

Denken Sie daran, dass man nicht immer die Agenturen mit dem höchsten Kostenvoranschlag wählt, sondern eher diejenigen, die ihren Ruf auf fairen Preisen aufbauen. Als Bonus ist sie Expertin in Ihrem Fall und kann Sie bei allen Fragen, die Sie haben könnten, in die richtige Richtung lenken.