Zurück

Wie hoch ist der genaue Betrag der Miete?

Wie hoch ist der genaue Betrag der Miete?

Es gibt einige grundlegende Fragen, die Sie beantworten müssen, bevor Sie Ihre Immobilie an einen Mieter vermieten (bevor Sie Anzeigen aufgeben, Besichtigungstermine vereinbaren usw.). Wie kann eine Miete festgelegt werden, wenn man keine Erfahrung auf dem Immobilienmarkt hat? Wie sollte man vorgehen, um mögliche Konflikte zu vermeiden und der Verantwortung des Eigentümers gerecht zu werden? Hier sind die wichtigsten Faktoren, die vor der Unterzeichnung eines Mietvertrags zu berücksichtigen sind.

Mietpreisfestlegung durch Marktrecherche über vergleichbare Objekte

Egal, ob Sie auf der Suche nach einem Haus, einer Wohnung, einem Studio oder einer möblierten Studentenwohnung sind, es ist immer eine gute Idee, Mietanzeigen zu vergleichen. Dieser erste Schritt reicht jedoch nicht aus, um sich auf dem Mietmarkt zu positionieren.

"Um das beste Angebot zu ermitteln, sollten Sie die Preise ähnlicher Inserate vergleichen".

Wenn Sie herausfinden, ob das Angebot geringer ist als die Nachfrage (Anspannung) oder höher (Tendenz zu leerstehenden Wohnungen), können Sie Ihre Vermietungskompetenz verbessern. Es ist möglich, dass die Miete im ersten Fall höher ist. Erkunden Sie den Markt so früh wie möglich, um festzustellen, ob die Mieten steigen, sinken oder stabil bleiben.

Denken Sie daran, dass ein Mieter nach den ersten sechs Monaten das Recht hat, sich bei der städtischen Mietbehörde zu beschweren, wenn er der Meinung ist, dass ihm zu viel berechnet wurde. Wenn die Miete zu niedrig ist und Sie sie erhöhen wollen, müssen Sie jedoch möglicherweise eine gütliche Einigung mit der Mietbehörde erzielen (andernfalls müssen Sie sich an den Friedensrichter wenden).

Zu guter Letzt sollten Sie bedenken, dass Mieterhöhungen nach luxemburgischem Recht auf 5 % der ursprünglichen Investition begrenzt sind und einmal alle zwei Jahre vorgenommen werden können.

Steuern und Gebühren, die von der Miete abgezogen werden können

Neben der Miete erheben Sie vom Mieter zusätzliche Gebühren, um die Ihnen entstandenen Kosten zu decken. Von diesem Betrag können nur Kosten abgezogen werden, die direkt mit dem Mieter zusammenhängen. Die in der Praxis anfallenden Kosten müssen immer angemessen sein (Rechnungen, Quittungen usw.).

Größere Miteigentum Kosten wie Grundsteuer, Energieausweis und Kosten für die Organisation von Versammlungen werden vom Vermieter übernommen (Reinigung, Austausch der Heizkessel usw.).

Der Mieter ist jedoch für die Zahlung der Nebenkosten und die laufende Instandhaltung verantwortlich.

Die Verantwortung des Eigentümers in Bezug auf Versorgungsleistungen, Mietverträge und Inventar

Ohne einen aktuellen Energieausweis kann ein Mietobjekt nicht berücksichtigt werden. Nach der Ausstellung haben Sie 10 Jahre Zeit, diesen Ausweis zu verwenden. Wenn diese Frist verstrichen ist, müssen Sie für die Ausstellung eines neuen Ausweises bei einem qualifizierten Fachmann bezahlen. Eines der Kriterien, die in den Anzeigen angegeben werden müssen, ist die Energieklasse der Immobilie.

"Die Energieeffizienzklasse der Wohnung ist eines der Kriterien, die in den Inseraten angegeben werden müssen".

Vergewissern Sie sich gleichzeitig, dass Sie alle Unterlagen haben, die Sie für eine Vermietung benötigen, einschließlich des Mietvertrags und eines Inventars des Mobiliars der Immobilie. Die Abfassung des Mietvertrags erfordert mehr Fachwissen, auch wenn das Inventar an Einrichtungsgegenständen leicht online verfügbar ist (die Standardmodelle entsprechen nicht immer den Besonderheiten der Unterkunft). Es empfiehlt sich daher, den Vertrag von einem professionellen Dienstleister erstellen zu lassen, damit Ihre Interessen im Falle von Unstimmigkeiten gewahrt bleiben.

Für einen Einzeleigentümer ist es nach wie vor schwierig, seine Immobilie zu vermieten. Um legal zu vermieten, aber auch um die Verwaltung der Immobilie zu delegieren und verschiedene administrative Probleme zu vermeiden, sollten Sie nicht zögern, sich an eine Agentur zu wenden (Reparaturen, unbezahlte Miete, Leerstand usw.).